Wir erstellen und optimieren Dokumente für Ihre Kunden­kommuni­kation

Wir leben in Zeiten des Übergangs:
Vom Briefträger zur digitalen Kunden­kommuni­kation

Noch sind wir es gewohnt, dass die Dokumente von der Bank oder der Versicherung per Post zu uns kommen und wir sie zuhause im Ordner ablegen. Aber viele lassen sich ihre Handy- oder Stromabrechnung  schon elektronisch per ­­­­­­E-Mail zusenden oder die Rechnung wird im persönlichen Kundenportal abgelegt; dazu gibt es oft zusätzlich noch eine Benachrichtigung per SMS. Diese Dokumente werden dann gar nicht mehr gedruckt und zugestellt, sondern einfach digital geteilt, ‚geshared‘. Immer mehr (junge) Menschen steigen auf diese digitale Kunden­kommuni­kation um, weil sie praktisch, sicher und umweltfreundlich ist - wie bei dem innovativen Energiedienstleister eprimo.

Wer kann schon auf zwei Hochzeiten tanzen?
In der Poststelle und den digitalen Kanälen

Unternehmen, die auch in Zukunft erfolgreich sein wollen, müssen beide Formen der Kundenkommunikation bedienen und dafür sorgen, dass die einen ihren Brief zum Abheften bekommen und die anderen ihr Dokument in der Cloud – und das automatisch. Damit steigt der Aufwand für die Perso­nali­sierung der Geschäftsdokumente noch einmal deutlich an: Neben den perfekt auf die Kundensituation abgestimmten Inhalten müssen nun auch die richtigen Formate für digitale Medien bzw. Druck und Postzustellung berücksichtigt werden, über die sogenannte Multi-Channel-Ausgabe

Die Lösung heißt: Corporate Output Management!
Willkommen beim technologischen Marktführer 

Als Anwender, Administrator, Organisator oder IT-Leiter sind Sie auf verschiedene Weise damit befasst, solche Anforderungen zu erfüllen. Ein Output Management System (OMS) auf dem neuesten Stand der Technik ist heute die einzig wirtschaftliche, zukunftsweisende und elegante Lösung dafür.  Das können Sie in unseren Referenzen gut nachvollziehen. Corporate Output Management bezeichnet den ganzheitlichen Ansatz der Serie M/, der den gesamten Lebenszyklus eines Dokuments von der Erstellung bis zur Ausgabe und Ablage abdeckt.

So funktioniert das Prinzip Corporate Output Management: das OMS wird mit allen relevanten Daten über den Kunden, den Geschäftsvorfall etc. versorgt, so dass es selbsttätig die richtigen Entscheidungen treffen und die nötigen Prozesse steuern kann. 

  • Die gute Nachricht für Anwender: Sie brauchen sich um die Verarbeitung und den Versand ihrer Dokumente nicht mehr kümmern und können sich auf wichtigere Aufgaben wie die Kundenberatung konzentrieren. 
  • Die gute Nachricht für Betreuer und Verantwortliche: Mit dem System können sie sehr flexibel und effizient die nötigen Dokumente und Prozesse betreuen und neu gestalten. 

Genau dafür haben wir unsere Produktsuite Serie M/ konzipiert. Ein konsistentes System aus einer Hand, mit dem Unternehmen mit hohem Dokumentenaufkommen den gesamten Dokumentenprozess von der Erstellung der Dokumente bis zur Ausgabe abbilden können. Die moderne Java EE Technologie sorgt dafür, dass auch Millionen solcher Dokumente in der vorgegebenen Zeit sicher und kontrolliert verarbeitet werden.

Aber Software allein reicht nicht. 
Auf die Menschen kommt es an.

Wir beschäftigen uns schon seit 35 Jahren mit Fragen der Personalisierung und Automatisierung bei der Dokumentenerstellung und im Output Management. Wir haben in zahllosen Projekten einen Erfahrungsschatz angesammelt, von dem Sie als Kunde in jeder Projektphase profitieren: vom ausgeprägten Problemverständnis in der Planung, vom praktischen Know-how in der Realisierung und von der professionellen Vermittlung bei Schulung und Ausbildung. Den Umfang der Dienstleistungen bestimmen Sie selbst: Von der begleitenden Beratung bis hin zu Projektverantwortung und -durchführung. 

Nach oben