Unsere Partnerschaft mit der S&N 

Die S&N Invent AG ist ein erfolgreicher Full-Service IT-Dienstleister und Lösungsanbieter, der die Leistungen und das Angebot der S&N AG, der S&N CQM GmbH und der A:gon Solutions GmbH unter einem Dach bündelt. Der Unternehmensverbund beschäftigt insgesamt etwa 460 feste und freie Mitarbeiter an sieben Standorten in Deutschland.

Im Rahmen eines gemeinsamen Kundenprojektes entstand 2016 eine enge Partnerschaft mit kühn & weyh, aus der schließlich ein Partnervertrag hervorging. Dessen Ziel ist die Zusammenarbeit bei der Einführung von Lösungen mit der Serie M/ - im Bereich Customer Communications Management CCM bzw. Output Management OMS. Die S&N Invent agiert dabei als Implementierungspartner mit Schwerpunkt Projektmanagement, Architekturberatung, Test- und Qualitätsmanagement, Integration in bestehende Anwendungen oder Managed Services. Erste gemeinsame Kundenprojekte werden bereits erfolgreich umgesetzt.

Die S&N Partnerlösung EasyFlow

Vereinfachung des Workflow-basierten Designs von M/TEXT Dokumenten

Was ist EasyFlow?  

Die Administration und Ressourcenentwicklung von M/TEXT Dokumenten erfordert neben dem Fach- und Produktwissen auch Kenntnisse im Umgang mit dem Entwicklungstool Eclipse und Softwareversionierung. Zudem ist die Ressourcen- und Dokumententwicklung meist in einen unternehmensspezifischen Prozess von Anforderung – Umsetzung – Test – Freigabe – Produktivnahme eingebunden. Der wird wiederum wird von Aufgabenmanagement Tools bzw. Ticketsystemen wie GIT oder Jira gesteuert. Eine Konsolidierung dieser Schittstellen ist also für den Anwender äußerst hilfreich.  

EasyFlow von S&N Invent sorgt dafür, dass Funktionselemente dieser Workflow-Systeme in die Dokumententwicklung mit M/Workbench integriert werden. Das als Eclipse Plugin realisierte EasyFlow erweitert somit die Fuktionalität des ebenfalls auf Eclipse basierenden Design-Tools M/Workbench und vereinfacht dadurch die Arbeitsprozesse für den Anwender:    

  • Übersichtliche Benutzerführung anhand der Status der Tickets in M/Workbench.
  • Übernahme komplexer Funktionen, die üblicherweise IT-Spezialwissen über Softwareentwicklungsprozesse erfordern (z.B. Pull, Push, Merge).
  • Nahtlose Integration der Dokumentenentwicklung in das Ticketsystem Jira (Dokumententwicklungsprozess) und die GIT-Versionsverwaltung (Merge und Deployment)

Übersicht über den Auftragsvorrat 

EasyFlow bietet einen Überblick über die anstehenden Auftrags-Tickets in M/Workflow

  • Der Administrator wählt einfach eine Aufgabe aus dem Jira Pool zur Bearbeitung aus. 
  • Bei der Lösung dieser Aufgabe kann er sich ganz auf die fachlich-inhaltlichen Aspekte konzentrieren, für die ihm die bekannten Workbench-Funktionen zur Verfügung stehen.
  • Nach Abschluss seiner Aufgabe gibt er sie zum Test weiter.
  • Der Projektaufbau in M/Workbench und die erforderlichen Merge- und Deploy-Prozesse laufen dabei vollständig automatisiert ab.
  • Das Plugin arbeitet selbstständig im Hintergrund mit Jira und den GIT-Repositories und setzt ebenso den entsprechenden Status in Jira.

Für den Betreuer heißt das: Er kann er sich ganz auf die Umsetzung der fachlichen Anforderungen konzentrieren, weil ihm EasyFlow die nötigen Buchungs- und Steuerungsprozesse wie Checkout, Merge oder Deployment in den Workflow-Systemen abnimmt.

Prozesssteuerung

Die Prozesse selbst werden in Jira modelliert - inklusive aller dort verfügbaren Funktionen wie  

  • Rollen und Rechte
  • Fehlerbehandlung
  • Behebung von Konflikten

EasyFlow setzt dabei auf das Feature Based (-Driven) Development-Prinzip.
 

Fazit

Das Eclipse Plugin EasyFlow unseres Partners S&N ist ein äußerst hilfreiches Integrations-Tool, das die Arbeit an der Schnittstelle zwischen Aufgabenma­nagement-Systemen und M/Workbench erleichtert und transparenter macht. Denn EasyFlow 

  • übernimmt wichtige Funktionen der Aufgabensteuerung innerhalb der M/Workbench Oberfläche
  • ermöglicht so eine intuitive, übersichtliche Benutzerführung, die Qualität fördert und Revisionssicherheit gewährleistet
  • erspart dem Anwender spezifische Kenntnisse der Softwareentwicklung und -versionierung
  • entlastet den Administrator, der sich ganz auf fachlich-inhaltliche Aufgaben konzentrieren kann  
  • unterstützt Jira Prozesse nach dem Feature Driven Development Prinzip im Zusammenhang agiler Softwareentwicklung